Villa Piazzoist eine herrschaftliche Villa aus dem 19. Jahrhundert. Ihren Namen hat die Villa aus dem Hügel, auf dem sie auf 750 Meter liegt, der auch als « Die Terrasse auf die Provinz von Biella» bekannt ist: Von dem Hügel aus genießt man einen wunderbaren 360-Grad-Anblick auf die Landschaft der Po-Ebene und auf die Alpen. Die Villa wurde ab den 50er Jahren des 19. Jahrhunderts in der Gemeinde von Pettinengo errichtet und liegt 10 Kilometer von der Provinzhauptstadt Biella.

Die Villa war lange Zeit Eigentum der Familie Bellia, die seit jeher mit großem Erfolg in der lokalen Wollindustrie tätig ist. Die Familie Pavia, die Gründerfamilie der Unterwäsche-Marke Liabel, kaufte die Villa in den 50er Jahren. In den 80er Jahre wurde Villa Piazza der Gemeindeverwaltung von Pettinengo gespendet, mit dem Ziel, sie zu einem Ort der Begegnung, der Aufnahme und des Teilens zu machen. Seitdem steht die Villa zur Verfügung der Gemeinchaft von Pettinengo und aller Menschen, die dort Initiativen im Sinne des Friedens, der Zukunftsgestaltung und der Geselligkeit starten wollen.

Villa Piazzo ist umgeben von einem 10-Hektar-Park, in dem die erste Kunstinstallation der Welt des Dritten Paradiesvom Künstler Michelangelo Pistoletto sich besonders auszeichnet. Villa Piazzo ist mit allen Dienstleistungen ausgestattet, um dort Kultur-, Ausibildungs- und Freizeitinitiative zu veranstalten:

Hall und Reception mit Bookshop;

Cafè-Restaurant mit direktem Zugang zum Park;

multimediale Hörsaal mit 100 Sitzplätze;

Übernachtungsmöglichkeit im Gästehaus (B&B im Park)

Konzerte, Tagungen, Ausbildungs- und Sportcampus, aber auch Messen, Lebensmittelmärkte und Aufnahme- und Integrationsinitiativen für benachteiligte Menschen: Dies sind nur einigie Beispiele der vielen Initiativen die Pacefuturo fördert.

UNTERLADEN: DIENSTLEISTUNGEN UND AUSSTATTUNGEN VON VILLA PIAZZO